Fit to sit – Der Einfluss der persönlichen Fitness auf dem Reitersitz!

Sitz und Einwirkung des Reiters sind eine unendliche Geschichte und Reiten lernt man nur durch Reiten.

Aber was, wenn einem mangelnde persönliche Fitness, Steifheiten und Dysbalancen dabei im Wege stehen?

Wir wollen uns an diesem Wochenende einmal ganz ausführlich mit den körperlichen Voraussetzungen für das Reiten, der Verbesserung der reiterlichen Fitness und der Umsetzung in Sitzübungen an der Longe beschäftigen.

Wir werden gemeinsam walken und mit spezieller Funktionsgymnastik Denk- und Bewegungsanstöße geben. Schwerpunkt sind dabei einfache, aber gezielte Übungen, für die ich keinen Gerätepark benötige, um aufzuzeigen, was am Boden bereits Optimierungsbedarf hat, damit die Umsetzung auf dem Pferderücken gelingt.

In zwei Einheiten an der Longe werden wir die Physik zweier sich bewegender Körper beleuchten und die Voraussetzungen für das störungsfreie Eingehen in die Pferdebewegung erklären.

Mitzubringen sind – neben dem eigenen Pferd – Sportkleidung, Isomatte und der Wille, sich selbst zu bewegen!

Spaß und Muskelkater sind vorprogrammiert …

Kosten: 75 €

Zur Person: Bettina Schraps ist Trainer A – Leistungssport und besitzt die Zusatzqualifikationen „Sitz- und Gleichgewichtsschulung“ und „Reiten als Gesundheitssport“ sowie „Kinderunterricht“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.