Hengste zum Anfassen – mittendrin, statt nur dabei!

Zu einem gelungenen pferdesportlichen und züchterischen Jahresabschluss fanden zahlreiche Interessierte in der Hengststation Sportpferde Brähler, Herbstein, zusammen. Anlass der Veranstaltung war es nicht, bereits eine Hengstschau zu präsentieren, sondern fundierte Gespräche unter Gleichgesinnten zu führen und nebenbei ein Auge auf die tägliche Arbeit mit den Hengsten zu haben. Die jungen und jüngsten Hengste Ironic, In Versuchung und Grappa Nero lösten die ungewohnte Aufgabe, vor großem Publikum geritten zu werden, hervorragend, fanden sofort zu ihrer Form und ließen sich altersgemäß im Rahmen der Skala der Ausbildung präsentieren. Bei Zick Zack und Niagara durfte Heinrich Brähler die entsprechenden Prüfsteine aus den Dressurpferdeprüfungen abfragen, während sich der mit 10 Jahren am weitesten gereifte Sir Easy in Lektionen der Klasse S sicher und mühelos zeigte. Vom fachkundigen Publikum honoriert wurde die einfühlsame Art, mit der Heinrich Brähler die Hengste in ihren Stärken brillieren ließ, ohne den Bogen an sensiblen Stellen zu überspannen.

Die beiden Ponyhengste Moonlight Montano und Candis wurden sehr souverän von Hannah Brähler vorgeritten. Der Grand Seigneur Bossler’s Eolith sowie Marseille zeigten sich sehr imposant an der Hand.

Züchterinnen und Züchter verschiedenster Zuchtgebiete waren vor Ort, um sich die Hengste anzusehen. Einig waren sich alle Anwesenden, dass mit der vorgestellten Hengstkollektion einem breiten Spektrum züchterischer Ansprüche Genüge getan werde – sei es die Prägung durch arabisches oder englisches Vollblut in der hinteren Generation, der Veredelungsaspekt des Trakehner Pferdes im allgemeinen oder die Konsolidierung.

Gespannt sein dürfen die Wiederkommer anlässlich der eigentlichen Hengstschau am Ostersamstag (20.04.19) auf die zu erwartende Weiterentwicklung der Youngster. Ein großer Dank gilt allen Beteiligten des engagierten Teams der Hengststation, dass uns einen wunderschönen Jahresabschluss in gemütlichem Ambiente und geselliger Atmosphäre ermöglicht hat.

2 Replies to “Hengste zum Anfassen – mittendrin, statt nur dabei!”

  1. Hallo Bettina,
    zunächst hoffe ich, bei Ihnen richtig „gelandet“ zu sein. Bei der Bettina, die viele wunderschöne Aufnahmen/Videos der Brähler Pferde/Hengste.. …….aufgenommen hat, auch für den Katalog.

    Ich bin die Erika vom Niagara und wir haben uns bei dem herzerfrischenden Jahresabschluss in Herbstein kennengelernt.

    Ihr Bericht oben ist so klasse Bettina, der sollte echt vielen der dort Anwesenden……….zugänglich gemacht werden. Es war ein wunderbarer Tag und wir durften „dabei und mittendrin“ sein.
    Sie haben in dem Bericht ALLES zum Ausdruck gebracht , was wir mit den relaxten Hengsten/Pferden und ihren Menschen erleben und auch feiern durften.
    Welch ein JAHRESABSCHLUSS !

    Danke für den Bericht, für’s Kennenlernen, die Fotos…………Es war einfach alles nur schön und harmonisch bei Sportpferde Heinrich Brähler und dem gesamten Top-Team!!

    Liebe Grüße und ganz viel Glück für das Jahr 2019

    Erika Kalmey

    Ps.
    Das Foto von Niagara an meiner Hand ganz zum Abschluss der Hengstvorstellung, von Ihnen „geschossen“ Bettina, macht mir riesige Freude. DANKE!!!! Solch eines hatte ich noch nie. Niagara hat ein so gutes neues Zuhause gefunden.

    1. Liebe Erika,

      es freut mich sehr, dass offenbar alle Beteiligten einschließlich der Hengste mit einem fantastischen Gefühl durch die Veranstaltung gegangen sind. Wir sehen uns bestimmt bald wieder! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.